Tagesgeldkunden profitieren im September 2017 von Neukundenaktionen

Diese Seite teilen:

Das Tagesgeldkonto zählt in Deutschland sowie in vielen anderen Ländern in Europa nach wie vor zu den wichtigsten Konten. Gerade wegen der gesetzlichen Einlagensicherung in Höhe von bis zu 100.000 Euro werden hier ohne Probleme auch höhere Summen sicher angelegt. Darüber hinaus unterscheidet sich das Tagesgeldkonto von vielen Sparbriefen und Girokonten dadurch, das einen höheren Zinssatz anbietet. Auch wenn dieser in den vergangenen Wochen und Monaten deutlich gesunken ist, da der Leitzins nach wie vor bei 0% liegt, ist das Tagesgeldkonto gefragt.

Während Neukunden aktuell mit Zinssätzen von bis zu 1% p.a. rechnen können, ist es für Bestandskunden möglich, dass Zinssätze in Höhe von bis zu 0,50% Zinsen p.a. ohne Probleme und ohne großen Aufwand erzielt werden können. Wer sich im Netz umschaut wird feststellen, dass das Tagesgeldkonto sehr häufig online abgeschlossen wird und ausschließlich über das Internet geführt wird. Einige Banken bieten ihren Kunden sogar eine eigene App an, mit welcher sie das Tagesgeldkonto bedienen können.

Wie oft werden die Zinsen beim Tagesgeldkonto gutgeschrieben?

In den vergangenen Jahren haben sich die Zahlungsintervalle der Tagesgeldzinsen deutlich geändert. Lagen diese vor wenigen Jahren noch bei quartalsweise oder sogar bei einer jährlichen Auszahlung der angefallenen Zinsen, so liegt das Intervall der Zinszahlung heute in vielen Fällen auf einer monatlichen Basis. Das bedeutet, dass die Zinsen einmal im Monat auf dem Konto gutgeschrieben werden. Aus Sicht der Kunden sind diese Konten natürlich auch psychologisch interessanter, da mit einem regelmäßigen Geldzufluss zu rechnen ist.

Welche Banken bieten derzeit gute Konditionen für Neukunden?

Neukunden erhalten beim Tagesgeldkonto derzeit besonders gute Konditionen. Die Consorsbank bewirbt ihr Tagesgeldkonto mit einem attraktiven Zinssatz in Höhe von 1,0% Zinsen p.a. für Neukunden. Dieser Zinssatz wird auf eine maximale Anlagesumme in Höhe von bis zu 50.000 Euro garantiert. Anzumerken ist, dass die Verzinsung für einen Zeitraum in Höhe von 6 Monaten gültig ist. Wer sich für das Depot bei der Consorsbank entscheidet und entsprechende Aktivitäten durchführt, erhält den Zinssatz sogar für weitere 6 Monate gutgeschrieben. Insgesamt kann der Zinssatz in Höhe von 1,0% Zinsen p.a. für insgesamt bis zu 12 Monate genutzt werden.

Damit bietet die Consorsbank deutlich attraktivere Konditionen an, als es bei vielen anderen Banken der Fall ist. Auch im direkten Vergleich mit anderen Angeboten zeigt sich, dass das Angebot der Consorsbank deutlich attraktiver ist und der Zinssatz deutlich höher ist, als es bei den Konkurrenten der Fall ist.

Grundsätzlich anzumerken ist, dass die Consorsbank die Zinsen anteilig einmal im Quartal an die Kunden mit dem Tagesgeldkonto auszahlt. Es muss erwähnt werden, dass die gesetzliche Einlagensicherung in Höhe von 100.000 Euro je Person durch die Bank erfüllt wird. Wer sich über das Internet informiert stellt schnell fest, dass der Zinssatz in Höhe von 1,0% Zinsen p.a. deutlich attraktiver ist, als es bei vielen anderen Direktbanken derzeit der Fall ist. Die Consorsbank bietet Neukunden derzeit besonders attraktive Zinssätze an. Wer allerdings als Bestandskunde ein Tagesgeldkonto bei der Bank führt, wird schnell feststellen, dass die Zinsen hier deutlich niedriger sind, so dass es durchaus attraktivere Banken und Konten auf dem Markt gibt.

Neben der Consorsbank bietet auch die Direktbank aus dem Hause Renault interessante Konditionen an. Wer sich für die Renault Direkt Bank entscheidet und als Neukunde das Tagesgeldkonto eröffnet, kann einen Zinssatz in Höhe von 0,70% Zinsen p.a. erhalten. Dieser Zinssatz liegt deutlich über den Sätzen vieler Mitbewerber. Anzumerken ist, dass die Renault Direkt Bank schon seit mehreren Jahren auf dem deutschen Markt aktiv ist und hier sehr gute Konditionen anbietet. Das Tagesgeldkonto unterscheidet sich zu vielen Mitbewerbern dadurch, dass nicht nur Neukunden, sondern auch Bestandskunden attraktive Zinsen gutgeschrieben bekommen.

Neukunden erhalten bei der Renault Direkt Bank aktuell 0,70% Zinsen p.a. für einen Zeitraum von 3 Monate nach der Kontoeröffnung gutgeschrieben. Die Zinsen werden bis zu einer maximalen Anlagesumme in Höhe von 100.000 Euro gutgeschrieben. Anzumerken ist, dass die Kunden auch danach noch einen guten Zinssatz erhalten. Bestandskunden erhalten bei der Renault Direkt Bank derzeit 0,50% Zinsen p.a. gutgeschrieben. Das ist nur etwas weniger, als es bei den Neukunden der Fall ist.

In Sachen Einlagensicherung und Zahlungsintervalle der Zinsen ist die Renault Direkt Bank vorbildlich. Die gesetzliche Einlagensicherung in Höhe von 100.000 Euro wird durch die Bank ohne Probleme erfüllt. Ferner ist anzumerken, dass die Renault Direkt Bank ohne Probleme eine monatliche Zahlung der angefallenen Zinsen durchführt. Dies sorgt dafür, dass die Kunden einmal im Monat eine Gutschrift der Zinsen erhalten. Langfristig gesehen stellt sich durch diese Gutschrift sogar ein leichter Zinseszinseffekt ein, der jedoch aufgrund der aktuellen Zinssituation zu vernachlässigen ist.

Welche Banken bieten derzeit noch attraktive Angebote im Tagesgeldsegment?

Kunden, die sich erstmals für das Tagesgeldkonto der ING-DiBa entscheiden, haben derzeit die Chance auf 0,75% Zinsen p.a. auf ein Guthaben von bis zu 50.000 Euro. Der Zinssatz wird den Kunden für die ersten 4 Monate nach der Kontoeröffnung garantiert. Die ING-DiBa zählt zu den erfahrensten Direktbanken im Internet und hat besonders gute Konditionen. Die Einlagensicherung in Höhe von 100.000 Euro wird in jedem Fall erfüllt. Anzumerken ist, dass die Zinsen auf dem Tagesgeldguthaben einmal im Jahr gutgeschrieben werden. Damit sind die Zinsintervalle zwar deutlich länger, als es bei vielen anderen Banken der Fall ist, jedoch reicht dies absolut aus, um den Freistellungsauftrag jedes Jahr voll ausschöpfen zu können.

Das Angebot der ING-DiBa ist vor allem für Neukunden interessant, die erstmal ein Tagesgeldkonto bei der Bank eröffnen und die 0,75% Zinsen p.a. nutzen möchte. Bestandskunden erhalten bei der Bank deutlich niedrigere Zinsen angeboten. Nach Ablauf des Aktionszinssatzes liegt der Zinssatz für Bestandskunden bei einer Anlagesumme von bis zu 50.000 Euro bei gerade einmal 0,10% Zinsen p.a. und damit deutlich niedriger, als es bei vielen anderen Banken der Fall ist. Wer mehr als 50.000 Euro anlegt, erhält dafür gerade noch 0,01% Zinsen p.a. gutgeschrieben. Somit ist die ING-DiBa insgesamt derzeit vor allem aus der Sicht von Neukunden mehr als attraktiv und zu empfehlen.

1 vote