Tagesgeldkonten im Oktober 2017 – welche Bank bietet noch attraktive Konditionen?

Diese Seite teilen:

Der Oktober 2017 ist aus Sicht vieler Tagesgeldkunden kein besonders angenehmer Monat. Zahlreiche bekannte Banken, wie zum Beispiel die RaboDirect Bank haben die Konditionen beim Tagesgeldkonto nach unten korrigiert. Die Suche nach einer Bank mit attraktiven Zinskonditionen ist nicht leicht zu bewältigen, aber dennoch gibt es einige Banken, die attraktive Anlagezinsen bieten. Gerade im Segment Tagesgeldkonto werden attraktive Zinsen angeboten, die für Neukunden in vielen Fällen höher liegen, als es bei Bestandskunden der Fall ist.

Grundsätzlich sind die Zinsen derzeit auf einem sehr niedrigen Niveau, weil der Leitzins aktuell sehr niedrig ist. Das bedeutet, dass bedingt durch den Leitzins, der bei 0% liegt, insgesamt sehr geringe Zinsen gutgeschrieben werden können. Zahlreiche Banken geben beim Girokonto inzwischen gar keine Zinsen mehr und auch Tagesgeldkunden sind auf der Suche nach guten Zinsen. In den meisten Fällen liegt der gebotene Zinssatz bei weniger als 0,50% Zinsen p.a. was auch angesichts der niedrigen Leitzinsen sehr wenig ist.

Welche Banken haben vor kurzem ihre Konditionen geändert?

Vor kurzem wurde bekannt gegeben, dass die GarantiBank ihre Konditionen verbesser hat – und zwar aus Sicht der Kunden. Zum 25. Oktober 2017 werden die Zinsen von 0,20% Zinsen p.a. auf 0,30% Zinsen p.a. angehoben.

Dennoch zahlt die Bank damit deutlich weniger Zinsen, als es bei vielen anderen Banken der Fall ist. Gesenkt wurden die Zinsen vor allem bei der Akbank, welche vor kurzem noch 0,70% Zinsen p.a. beim Tagegeldkonto gezahlt hat. Aktuell liegt der Zinssatz bei gerade einmal 0,50% Zinsen p.a. also deutlich niedriger, als es noch vor ein paar Wochen der Fall gewesen ist. Das Konto kann aktuell online mit einem Zinssatz in Höhe von 0,50% Zinsen p.a. geführt werden, oder aber auch als klassisches Tagesgeld mit einem Zinssatz in Höhe von 0,40% Zinsen p.a. was noch immer deutlich mehr ist, als es bei vielen Konkurrenten der Fall ist.

Die RaboDirect Bank hat bereits vor wenigen Tagen die Konditionen bei allen Tagesgeldkonten und verwandten Produkten deutlich gesenkt. Für das RaboDirect Tagesgeldkonto erhalten die Kunden aktuell bis zu einem Guthaben in Höhe von 500.000 Euro lediglich 0,30% Zinsen p.a. gutgeschrieben. Wer sein Geld für 30 Tage fest anlegt, erhält nur noch 0,40% Zinsen p.a. und bei einem Anlagezeitraum von 90 Tagen erhalten die Kunden 0,50% Zinsen p.a. was bei anderen Banken möglich ist, ohne dass eine entsprechende Festschreibung der Anlagesumme erfolgt.

Wo erhalten Neukunden aktuell attraktive Zinsen gutgeschrieben?

Neukunden erhalten aktuell bei einigen Banken attraktive Zinsen gutgeschrieben. Vor allem bei der Consorsbank sowie bei der Renault Direkt Bank lohnt es sicher daher, ein Tagesgeldkonto zu eröffnen und Geld anzulegen. Beide Banken bieten attraktive Konditionen und gerade für neue Kunden ist es lukrativ, hier ein Konto zu eröffnen.

Die Consorsbank bietet neuen Kunden aktuell 1,0% Zinsen p.a. an und das für eine Laufzeit von 6 Monaten. Insgesamt bis zu 50.000 Euro können zu diesem Zinssatz fest angelegt werden. Es ist daher in jedem Fall attraktiv, hier ein Konto zu eröffnen und den sensationell hohen Zinssatz in Höhe von 1% p.a. zu nutzen. Die Zinsen werden anteilig einmal im Quartal gutgeschrieben, so dass die Kunden in jedem Fall von einer guten Rendite profitieren können.

Grundsätzlich lohnt es sich, bei der Consorsbank zusätzlich auch das Depot zu eröffnen und hier entsprechend aktiv zu sein. Wer sich an die entsprechenden Bestimmungen hält, kann mit dem Depot der Consorsbank in jedem Fall punkten und gleichzeitig davon profitieren, dass Neukunden den Bonuszins auf das Tagesgeldkonto noch einmal verlängert bekommen. Wer das Depot eröffnet und die entsprechenden Bedingungen einhält, hat die Chance weitere 6 Monate die 1,0% Zinsen p.a. zu kassieren und zwar ohne Probleme wieder auf maximal 50.000 Euro Anlage. Damit kann der Zinssatz insgesamt 1 Jahr lang genutzt werden, was mehr als attraktiv ist.

Consorsbank und Renault Direkt Bank – für Neukunden attraktive Anlagechancen!

Nicht nur die Consorsbank, sondern auch die Renault Direkt Bank bietet für Neukunden eine besondere Aktion an. Wer sich als Neukunde für das Tagesgeldkonto bei der Renault Direkt Bank entscheidet, profitiert aktuell davon, dass er 0,70% Zinsen p.a. gutgeschrieben bekommt. Der Zinssatz wird den Kunden für einen Zeitraum von 3 Monaten garantiert und für eine maximale Anlagesumme in Höhe von bis zu 100.000 Euro. Somit können die Zinsen unter dem Schirm der gesetzlichen Einlagensicherung, welche ebenfalls bei 100.000 Euro liegt, komplett ausgeschöpft werden.

Die Zinsen werden bei der Renault Direkt Bank anteilig einmal im Monat auf dem Konto gutgeschrieben. Es ist anzumerken, dass dadurch über das Jahr betrachtet ein attraktiver Zinseszinseffekt entsteht. Grundsätzlich ist es möglich, dass mit Hilfe der Renault Direkt Bank in jedem Fall sehr attraktiv Geld angelegt werden kann.

Nach Ablauf der 3 Monate mit 0,70% Zinsen p.a. erhalten die Kunden bei der Bank ebenfalls einen guten Zinssatz gutgeschrieben. Der Zinssatz wird von 0,70% Zinsen p.a. auf den jeweils aktuell gültigen Zinssatz für Bestandskunden gesenkt. Das bedeutet, dass der Zinssatz bei 0,50% Zinsen p.a. liegt. Die 0,50% Zinsen p.a. liegen deutlich über dem Zinssatz vieler anderer Banken. Es ist anzumerken, dass die Zinsen einmal im Monat gutgeschrieben  werden und somit in jedem Fall eine attraktive Rendite erzielt werden kann.

Beim Angebot der Renault Direkt Bank handelt es sich um eine außergewöhnlich attraktive Anlage, was daran liegt, dass nicht nur Neukunden, sondern vor allem aber auch Bestandskunden von den guten Konditionen der Bank profitieren. Es lohnt sich daher in jedem Fall auch für einen längeren Zeitraum sein Geld bei der Bank anzulegen.

Wie entwickeln sich die Tagesgeldzinsen derzeit?

Fakt ist, dass gerade bei den großen Banken die Zinsen nach wie vor sehr niedrig sind. Solange der Leitzins auf dem aktuell niedrigen Niveau liegt, wird dies bedeuten, dass der Zinssatz auch nach wie vor sehr niedrig bleiben wird. Es ist daher wichtig, dass darauf geachtet wird, welche Entwicklung der Leitzins annimmt. Wenn hier die Zinsen steigen, führt dies langfristig natürlich dazu, dass die Banken auch den Kunden für ihre Anlagen höhere Zinsen zahlen können.

1 vote